portraittheater „Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ Sprechstück mit Musik und Videos

curie_meitner_lamarr

 Das portraittheater widmet sich mit „Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ drei wegweisenden Pionierinnen in den Naturwissenschaften und im Technologiebereich: der zweifachen Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität Marie Curie, der aus Wien stammenden Atomphysikerin Lise Meitner und der österreichischen Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr, mit der Entwicklung des Frequenzsprungverfahrens.

So unterschiedlich sie auch in ihren Lebensentscheidungen waren, so weisen ihre Biografien doch Parallelen auf. Erzählungen über ihr Leben, ihre Erfolge und Hindernisse verflechten sich mit den Forschungsinhalten und der Leidenschaft für ihr Tun. Getrieben von Wissensdurst und kindlicher Neugier ließen sie sich nicht beirren und folgten ihren Interessen auch über so manche Barrieren und Widerstände hinweg. Vieles, was ihr Leben prägte, ist auch heute für Lebensentwürfe von Frauen in den Wissenschaften relevant, anderes zum Glück nicht mehr.
 
Schauspiel: Anita Zieher; Sie studierte Politik- und Kommunikationswissenschaft und lebt als freischaffende Schauspielerin in Wien
Regie: Sandra Schüddekopf; Sie arbeitet als freischaffende Regisseurin in Wien.
Text: Sandra Schüddekopf und Anita Zieher mit Originalzitaten von Marie Curie, Lise Meitner, Hedy Lamarr und ZeitgenossInnen
 
 portraittheater widmet sich seit Jahren außergewöhnlichen Frauenbiografien und macht deren Werk und Wirken für das Publikum erlebbar.
 
„Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ ist ein spannendes Ein-Personen-Stück über Frauen und Forschung. Musik und Videosequenzen sowie von Mädchen durchgeführte Experimente unterstreichen die reduzierte, aber überaus abwechslungsreiche Inszenierung.
 
Vorstellungen für Schulklassen und Projektgruppen: Freitag, 28. März 10 Uhr
Information und Anmeldung im AKKU Kulturzentrum: 07252 / 48 5 42

Eine Veranstaltung im Rahmen von „Starke Schwestern Project-House- Intercultural Center of Female Empowerment - Wisdom & Art“ - Eine Initiative von AKKU Kulturzentrum.

Datum: 
Donnerstag, 27. März 2014 - 20:00 - 22:00
Eintritt: 
15 / 12 / 10