Senegalesisch kochen mit Fatou Diagne. Es gibt Fisch!

senegalesisch kochen

Fatou Diagne stammt aus Dakar (Senegal). In diesem Kochkurs bereitet sie mit den TeilnehmerInnen ein senegalesisches Menü zu und verrät dabei auch einige Kochgeheimnisse ihrer heimatlichen Küche.

Der Hauptgang sei schon mal verraten: Es gibt Thieboudienne! Der Name „ceebu jën“  stammt aus dem Wolof und bedeutet: „Fisch mit Reis“. Dabei handelt es sich um eine der bekanntesten und beliebtesten Speisen aus traditionellen senegalesischen Küche. Die Zubereitung ist etwas aufwändig und erfordert eine Menge an schmackhaften Zutaten – das Ergebnis ist köstlich!

Fatou lebt seit vielen Jahren in Steyr, sie bereichert und belebt die Stadt mit ihrer kleinen „Boutique Dakar“ in der Steyrer Bahnhofstrasse. Dort verschönert sie auch seit mittlerweile elf Jahren ihre KundInnen mit afrikanischem Hairstyling. Darüber hinaus ist sie eine gefragte Köchin bei diversen Festivals im In- und Ausland.

Zum gemeinsamen Abendessen ab 19 Uhr sind für den Menüpreis von € 9 auch Gäste der KursteilnehmerInnen herzlich willkommen.

Ort: Atrium Steyr (Bio-Café-Restaurant), Gleinkergasse 21

Gesamtkosten:  € 37 (inkl. Lebensmittelkosten)

Anmeldungen im AKKU Kulturzentrum: Tel / Fax: 07252 / 48542
Email: office [at] akku-steyr [dot] com

Datum: 
Samstag, 20. September 2014 - 16:00 - 21:00
Eintritt: 
inkl. Lebensmittelkosten: € 37